STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Zermatt im Winter

Zermatt ist autofrei

Das Wintersportgebiet Zermatt-Matterhorn lockt Schneefans von Ski-, Snowboard- oder Freestyle-Begeisterten bis zu Erholung- suchenden. Zermatt ist autofrei. Die Gäste kommen mit einer Bahn bis ins Zentrum des Alpendorfs. Per Elektro-Taxi fahren sie weiter durch die Gassen, gehen zu Fuß oder nehmen eine Pferdekutsche. Auf die Sportbegeisterten warten vier Skigebiete mit Skipisten von 360 Kilometer Länge. Von leicht bis anspruchsvoll kann jeder passende Abfahren finden. Daneben genießen auch Spazier- gänger oder Schneeschuh-Wanderer das Panorama der Berge, Gleitschirmflieger sogar aus einer ganz anderen Perspektive.

ZERMATT IM WINTER

Das Wintersportgebiet Zermatt-Matterhorn lockt Schneefans von Ski-, Snowboard- oder Freestyle-Begeisterten bis zu Erholungsuchenden. Zermatt ist autofrei. Die Gäste kommen mit einer Bahn bis ins Zentrum des Alpendorfs. Per Elektro-Taxi fahren sie weiter durch die Gassen, gehen zu Fuß oder nehmen eine Pferdekutsche.
Auf die Sportbegeisterten warten vier Skigebiete mit Skipisten von 360 Kilometer Länge. Von leicht bis anspruchsvoll kann jeder passende Abfahren finden. Daneben genießen auch Spaziergänger oder Schneeschuh-Wanderer das Panorama der Berge, Gleitschirmflieger sogar aus einer ganz anderen Perspektive.

 

VON SKIFAHREN BIS FREERIDE

Zermatt hat für jedes Können mit blauen, roten oder schwarzen Pisten etwas zu bieten. Ob elegantes Wedeln oder spektakuläre Abfahrt, der Ort garantiert den Sportbegeisterten eine Schneesicherheit an 365 Tagen im Jahr, denn 21 Kilometer der Pisten liegen auf dem Theodulgletscher.
Drei Skigebiete in der Schweiz und über die Grenze in Italien ein weiteres in Cervinia/ Valtournenche laden zum Schneevergnügen ein. Von Zermatts 1.620 Meter Höhe aus haben Skifahrer, Snowboarder und Freerider Aussicht auf die Berge. In das Skigebiet Rothorn geht es hinauf auf 3.103 Meter, Gornergrat lockt mit 3.089 Meter und das Matterhorn Glacier Paradise liegt 3.883 Meter hoch. Gleich mehrere Hänge stehen den Freeride-Könnern zur Verfügung. Wer nicht ortskundig ist, fährt in Begleitung eines Bergführers. Snowboarder und Freestyler aller Levels finden eine Herausforderung mit Rails, Boxen und Sprüngen im Snowpark, der das ganze Jahr geöffnet ist.
Die ersten Schwünge oder eine bessere Technik erlernen Anfänger oder Wiedereinsteiger von Groß bis Klein bei den Zermatter Skilehrern oder den Skischulen. Neben den Pisten laden über 50 Bergrestaurants die Gäste zu einer Pause ein.

 

NOCH MEHR SPASS AUF SCHNEE UND EIS

Den Adrenalinkick vom Zeichnen der ersten Spuren im Schnee macht Zermatt mit Heliskiing-Angeboten, Skitouren und Freeride-Abfahrten auf den Berghängen möglich. Einen anderen Spaß auf Schnee und Eis erleben Ski-Langläufer, wenn sie ihre Bahnen ziehen, oder Schlittschuh-Läufer und Eisstock-Schießer auf dem Eisfeld im Alpendorf. Am 17. Januar 2019 findet die „Zermatter Horu Trophy“ statt, ein Open Air Curling Turnier mit 76 Teams auf 19 verschiedenen Bahnen. Für die Gäste geht es bei Aktivitäten wie einer Wanderung in der Winterlandschaft oder beim Entspannen auf der Sonnenterasse eines Bergrestaurants gemütlicher zu. Die Berge aus der Vogelperspektive zeigt ein Heli-Rundflug oder, noch unmittelbarer, ein Gleitschirmflug.  

TRADITION UND KULTUR

In Zermatt führen seit Generationen Bergführer und Skilehrer in die luftigen Höhen. Die Schweizer Folklore mit Jodeln, Fahnenschwingen und Trachtentänzen können die Gäste jedoch besonders im Sommer beim Zermatter Folkloresommer kennen lernen.
Die Vergangenheit von Zermatt bringt die unterirdische Museumswelt des Matterhorn Museums Zermatlantis den Gästen nahe. Zermatlantis ist ein Zusammenspiel der Worte Zermatt und Atlantis und bezieht sich auf den historisch gestalteten Museums-Archipel. Als Konzept wird ein Dorf mit alten, originalen Gebäuden gezeigt, die gleichzeitig Schauplätze für die geschichtlichen Themenbereiche wie das Leben im 19. Jahrhundert oder die Erstbesteigung des Matterhorns von 1865 sind.  

Bergrestaurant, Sterne Küche und Nightlife

Das Schweizer Alpendorf Zermatt bietet vom Bergrestaurant bis zur Sterne Küche viele kulinarische Erlebnisse. Zwei Restaurants hat der Guide Michelin Schweiz 2018 als Auszeichnung mit dem Stern bewertet. Im Hotel Backstage Vernissage ehrte er das Restaurant After Seven mit zwei Sternen und das Ristorante Capri im Hotel Mont Cervin Palace mit einem Stern. Weitere Zermatter Restaurants zeichnete der Guide mit einem Teller aus.
Gleich zwei Genüsse verbindet der Gourmet-Rundflug der Air Zermatt AG/ Zermatt. Im Helikopter umfliegen die Gäste das Matterhorn und können die Bergwelt von oben betrachten, bevor sie auf dem Unterrothorn aussteigen, um die Eindrücke im Restaurant Rothorn bei einem Wallisermenü Revue passieren zu lassen.
Wer nach Sport, Wellness und Abendessen das Nachtleben Zermatts kennen lernen möchte, trifft seine Wahl unter zahlreichen Bars und Nachtlokalen. 

Ingrid Becker

Weitere exklusive Reiseberichte

 
Zermatt im Winter
 
Norwegen im Sommer
 
Weihnachtsshopping London is calling
 
Segelabenteuer Kreuzfahrtgenuss Naturerlebnis
 
Lech am Arlberg
 
Santorini - Weiss und azurblau Strahlen im Sonnenschein
 
Dubai - Orientalische Altstadt vor Wolkenkratzer-Kulisse
 
Wenn die Berge rufen
 
Lust auf Meer
 
Sommer in Andalusien
 
St. Moritz
 
Sylt
 
Golfeldorado Kitzbühel

Weitere interessante Stilpunkte Themen

Exklusive Angebote

Angebote & Events

Product Guide

Product Guide

Rezepte

Kulinarische Rezepte