STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE

Südafrika

Glutrot versinkt die Sonne am Horizont, die Luft vibriert und leise knistert das Lagerfeuer. Dem Rhythmus des Lebens ist man selten so nah wie in Südafrika. Mitreißend und pulsierend zeigt das Land am Kap der guten Hoffnung seine faszinierenden Facetten. Lebendige Metropolen begeistern ebenso wie malerische Weinberge, schroffe Küsten und urwüchsige Landschaften mit einer unbeschreiblichen Tier- und Pflanzenwelt – Südafrika, unvergesslich und magisch.

ENDLOSES STAUNEN

Glutrot versinkt die Sonne am Horizont, die Luft vibriert und leise knistert das Lagerfeuer. Dem Rhythmus des Lebens ist man selten so nah wie in Südafrika. Mitreißend und pulsierend zeigt das Land am Kap der guten Hoffnung seine faszinierenden Facetten. Lebendige Metropolen begeistern ebenso wie malerische Weinberge, schroffe Küsten und urwüchsige Landschaften mit einer unbeschreiblichen Tier- und Pflanzenwelt – Südafrika, unvergesslich und magisch.  
Eintauchen in eine unbekannte Welt. Die kulturelle und ethnische Vielfalt des Landes verlieh Südafrika schon früh den Beinamen „Rainbow Nation“. Denn die Bevölkerung von Südafrika ist eine der komplexesten der Welt. So sprechen die mehr als 50 Millionen Einwohner elf Amtssprachen. Die bewegte Geschichte Südafrikas prägte die Regionen des Landes recht unterschiedlich. So sind in Kunst, Kultur und den kulinarischen Genüssen nicht nur afrikanische, sondern auch indische, holländische, englische oder französische Einflüssespürbar. Wer die Kultur Südafrikas hautnah erleben will, sollte neben Kapstadt auch andere Metropolen wie Pretoria und Johannesburg im Landesinneren kennenlernen. Sehenswert ist auch Bloemfontein, der Geburtsort von „Herr der Ringe“- Autor J.R.R. Tolkien. Die „Stadt der Rosen“ verzaubert durch ihre Parks und das jährlich stattfindende Rosen-Festival. Paradiesisch zeigt sich die Landschaft entlang der Garden Route, die von Mossel Bay in der Provinz Westkap bis ans Ostkap führt – mit unerwarteten Höhepunkten wie der Lagune von Knysna mit ihren unzähligen Seepferdchen. An der Küste verführen moderne Städte wie Durban und Port Elizabeth oder kleinere Hotspots wie Muizenberg Beach mit seinen berühmten kunterbunten Badehäusern zu einem unbeschwerten Badevergnügen. 

KAPSTSTADT - METROPOLE DER REGENBOGENGENERATION

Majestätisch erhebt er sich gegen einen strahlend blauen Himmel: der monumentale Tafelberg. Er bestimmt die beeindruckende Silhouette von Kapstadt, der Hauptstadt von Südafrika. Die Hafenstadt zwischen zwei Ozeanen bezaubert mit dem Flair einer Metropole und fasziniert zugleich mit ihrer wechselvollen Geschichte. Kapstadt, das von Jan van Rieebeck 1652 als erste Stadt des späteren Südafrika gegründet wurde, entwickelte sich zum wichtigen Handelspunkt und Ausgangsort für die Siedler. So wird Kapstadt bis heute auch „Mother City“ genannt. Aus dieser Zeit stammt noch das Fort „Castle of Good Hope“, das als ältestes Gebäude Südafrikas gilt. Zum historischen Erbe gehört ebenso die Long Street. Sie verbreitet mit ihren restaurierten viktorianischen Häusern und den einzigartigen schmiedeeisernen Balkongeländern eine ganz besondere Atmosphäre. Dort laden zahlreiche Trödel- und Antikgeschäfte zum Stöbern ein. Wer sich eingehender über die Geschichte informieren möchte, dem bieten nicht die südafrikanische Nationalgalerie und das Nationalmuseum tiefere Einblicke, sondern auch die ehemalige Sklavenunterkunft „Iziko Slave Lodge“ mit ihrem Museum zur Geschichte der Sklaverei in Kapstadt. Ein weiteres dunkles Kapitel wird auf der ehemaligen Gefängnisinsel Robben Island beleuchtet, auf der Nelson Mandela inhaftiert war und die seit 1999 zum Weltkulturerbe gehört. Zurück auf dem Festland bilden die grellbunten Häuser des Stadtteils Bo-Kaap ebenso ein Kontrastprogramm wie der viel besuchte Botanische Garten Kirstenbosch am südlichen Fuß des Tafelbergs. Den heutigen Botanischen Garten hat Cecil Rhodes der Stadt im Jahr 1902 zum Geschenk gemacht, um die einmalige Flora unter Schutz zu stellen. Nach allen kulturellen Eindrücken locken schließlich die umgestalteten historischen Werft- und Hafenanlagen der Victoria & Alfred Waterfront zum Shoppen, Flanieren und Genießen mit einem unvergleichlichen maritimen Charme. 

FASZINIERENDE VIELFALT

Tosende Wellen, ursprüngliche Wüstenlandschaften, endlose Sandstrände umrahmt von wilden Gebirgszügen und Küstenregionen in sattem Grün – Südafrika fasziniert mit einer Vielfalt, die nur die Natur zu formen vermag. So berauscht das Land am Kap, wo Atlantik und Indischer Ozean aufeinandertreffen, mit atemberaubenden Ausblicken wie von den Höhen des mächtigen Tafelbergs oder dem „Gottes Fenster“ nördlich von Graskop in der Provinz Mpumalanga. Wer über die einzigartigen Naturlandschaften staunen möchte, kann Südafrika auf unterschiedliche Weise erkunden. So lässt sich beispielsweise mit den zahlreichen, thematisch gestalteten Routen, die durchs ganze Land führen, Südafrika in allen seinen Facetten kennen und lieben lernen.

 EINZIGARTIG IN DER WELT 

Südafrika, ein Land mit der fünffachen Größe von Großbritannien, beeindruckt vor allem durch seine vielfältigen Landschaftsformen. Ob das von ungezähmten Wellen umspülte Kap der Guten Hoffnung, die paradiesische Garden Route oder die endlosen Weiten der Trockensavanne Karoo, die Regenbogennation hält unvergessliche Naturerlebnisse bereit. Dazu gehört auch der Blick in den Blyde River Canyon, der bis zu 800 Meter tief ist und hauptsächlich aus rotem Sandstein besteht. Die eindrucksvolle Landschaft, die als eines der großen Naturwunder Afrikas gilt, liegt an der Panoramaroute und erstreckt sich auf 26 Kilometern nicht weit vom Krüger Nationalpark. Die im Südosten gelegenen spektakulären Drakensberge in KwaZulu-Natal beeindrucken mit den höchsten Gipfeln des südlichen Afrikas und gehören zum Unesco-Weltnaturerbe. Als eines von nur sechs Gebieten weltweit findet sich in der westlichen Kapregion sogar ein eigenes Florenreich. Dies ist eine Region, die sich durch eine eigenständige Flora auszeichnet – einzigartig und besonders.

VON DER SONNE SÜDAFRIKAS VERWÖHNT

Golden schimmert der Wein im Glas, frisch und fein verwöhnen die Aromen den Gaumen. Edle Tropfen aus der Region rund um Kapstadt sind im wahrsten Sinne in aller Munde. Denn schon seit langem beeindrucken die Gewächse aus dem Süden Afrikas die Weinkenner in aller Welt. Dabei begann der Weinbau in Südafrika erst im 17. Jahrhundert. Damals leitete Jan van Riebeeck eine Expedition und landete im Jahr 1652 in Südafrika, um eine Proviantstation für den Seeweg nach Indien aufzubauen. Angesichts des milden Klimas beschloss der niederländische Schiffsarzt und Kaufmann, einige Rebsorten aus Europa zu importieren. Denn er wusste, dass Wein auf langen Seereisen haltbarer war als Süßwasser in Fässern. So wurde im Jahr 1659 der erste Wein in Südafrika gekeltert. Als sich zwei Dekaden später französische Hugenotten am Kap der guten Hoffnung ansiedelten, erlebte der Weinbau einen qualitativen Schub. Aus dieser Zeit stammen beispielsweise noch die Weingüter Boschendal und Annandale Wines mit ihren Anwesen im historischen Baustil. Heutzutage erstrecken sich die Anbauflächen, die rund 100.000 Hektar umfassen, vor allem im Süden des Landes, insbesondere in der Provinz Westkap. Dabei wurden die Weingüter stets in der Nähe der Küste angelegt. Denn dort entfaltet der Benguelastrom seine kühlende Wirkung. Diese kühle Meeresströmung, die von der Antarktis kommt, sorgt am Westkap für ein gemäßigtes maritimes Klima, das hervorragend für den Anbau von Qualitätsweinen geeignet ist. So reifen zwischen Februar und April die Trauben heran und locken die Liebhaber edler Tropfen auf die Weinrouten Südafrikas – ins Mekka für Genießer. 

WILD UND UNGEZÄHMT

Elefanten ziehen durch die Savanne, Giraffen zupfen genüsslich Blätter von den Bäumen, Zebras trinken am Fluss, während Leoparden hinter Antilopen herjagen. Wer in Südafrika Tiere in freier Wildbahn beobachten möchte, kann sich einer Safari anschließen. Nur in wenigen Ländern locken so viele Nationalparks wie in Südafrika zu wilden Ausflügen. Schon Ende des 19. Jahrhunderts wurden die ersten Schutzgebiete im Norden des Landes ausgewiesen. Heute geben zwanzig Nationalparks und unzählige regionale Naturreservate den Tieren Südafrikas Schutz. Dabei ist der Krüger Nationalpark mit fast 20.000 Quadratkilometern das größte Wildschutzgebiet des Kaplandes. Er ist nicht nur Heimat für die „Big Five“ von Löwe, Elefant und Nashorn bis Büffel und Leopard, sondern auch für mehrere Hundert Arten von Säugetieren, Reptilien und Vögeln. Weltweit gilt er als die Region mit der größten Artenvielfalt. Im „Krüger“, wird sogar eine Nachtpirschfahrt angeboten, um nachtaktive Wildtiere wie die gefährdeten afrikanischen Wildhunde beobachten zu können. Ganz andere Tiere lassen sich am Boulders Beach in Simon’s Town auf der Kap-Halbinsel erleben. An dem Strand, der zum Tafelberg-Nationalpark gehört, lebt eine Brillenpinguin-Kolonie – zum Greifen nah.   

Expertentipp 

Südafrika: viel Luxus für wenig Geld

Eines der spektakulärsten Reiseziele der Welt liegt am Kap der guten Hoffnung. Willkommen in einem Land mit dramatischen Aussichten, Abenteuern, Erkundungen, Tierwelt, Wein, Farben und magischem Licht. Einzigartige preisgekrönte Hotels, Lodges und Gästehäuser - die Hotellerie ist so vielseitig und kreativ, dass es sich lohnt, ganz genau zu recherchieren und einen unserer Fyne-Experten zu fragen.
Unser Tipp: Mieten Sie für ein paar Tage ein schickes „Fullservice“-Appartement am Strand von Clifton mit besten „View“ für den perfekten Kap-Lifestyle oder ein kapholländisches Anwesen in der Weinregion. 
 
Welche Reisemotivation haben Sie? Safari und Genuss, die besten Golfplätze bespielen, Lifestyle und Kultur? Selbst am Steuer eines Mietwagens oder mit Chauffeur? Vielleicht fahren Sie auch entspannt ein Stück mit einem der Luxuszüge. Bei der Zusammenstellung Ihrer ganz persönlichen Rundreise spielen wir mit den entsprechenden Stilen und Unterkunftsarten. Ihr persönliches „Drehbuch“ für Ihre Route enthält die aktuellen Restaurant- und Ausflugsempfehlungen, Insidertipps und „Sundowner Spots“. Wir versprechen, Sie kommen aus diesem kreativen Land voller Inspirationen zurück. Kontakt: www.Fynetravel-Bochum.de
 
Verena Weigelt
Managing Owner
Schmidt & Partner Reisebüro GmbH

Stilpunkte® Redakteurin Claudia Wingens

Weitere exklusive Reiseberichte

 
Oman: Der Zauber des Orients
 
Südafrika
 
Mauritius
 
Die Provence entdecken
 
Zermatt im Winter
 
Norwegen im Sommer
 
Weihnachtsshopping London is calling
 
Segelabenteuer Kreuzfahrtgenuss Naturerlebnis
 
Lech am Arlberg
 
Santorini - Weiß und Azurblau strahlen im Sonnenschein
 
Dubai - Orientalische Altstadt vor Wolkenkratzer-Kulisse
 
Wenn die Berge rufen
 
Lust auf Meer
 
Sommer in Andalusien
 
St. Moritz
 
Sylt
 
Golfeldorado Kitzbühel

Weitere interessante Stilpunkte Themen

Exklusive Angebote

Angebote & Events

Product Guide

Product Guide

Rezepte

Kulinarische Rezepte