STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Montblanc zelebriert 110 jähriges Jubiläum

Montblanc zelebriert 110 jähriges Jubiläum

Im New Yorker Rockefeller Center feierte Montblanc im April seinen 110 jährigen Geburtstag. In dem vom Art Déco inspirierten Rainbow Room, im 65. Stock des Gebäudes, konnten die Gäste anhand von Bildern und Geschichten in die Historie des Unternehmens eintauchen. Dazu präsentierte Montblanc sechs Ausstellungsbereiche, als Hinweis auf die sechs Gletscher des Mont Blanc und das Logo des Hauses, mit der neuen Montblanc Heritage Collection Rouge & Noir. Die Linie stellt neue Uhren, Schreibgeräte, Lederwaren und Herren-Accessoires vor. Inspirationsquelle der Kollektion war die erste Füllfederhalter-Produktreihe von 1909 „Rouge et Noir“.

Montblancs Geschichte beginnt 1906

Im Jahr 1906 entschieden sich der Hamburger Bankier Alfred Nehemias und der Berliner Ingenieur August Eberstein, mit dem Simplizissimus-Füllfederhalter einen Füllfederhalter mit „eingebautem“ Tintenbehälter herzustellen. Kurze Zeit später übernahmen Wilhelm Dziambor und Christian Lausen den Betrieb. Claus-Johannes Voss kam hinzu und das Unternehmen wurde 1908 als „Simplo Filler Pen Co.“ mit Sitz in Hamburg ins Handelsregister eingetragen.

Ein Jahr später stellte das Haus den Federhalter „Rouge et Noir“ und den Namen „Montblanc“ vor. Montblanc selbst berichtet von Erzählungen zur Namensfindung, nach denen er bei einem Kartenspiel genannt wurde, als einer der Spieler den Füllfederhalter als Gipfel der Schreibgerätekultur mit dem höchsten Gipfel der Alpen, dem Mont Blanc, verglich. Seit 1913 tragen die Schreibgeräte von Simplo Filler Pen Co. einen Montblanc Stern, der den schneebedeckten Gipfel des Bergs symbolisiert. Die erste Montblanc-Boutique öffnete ihre Türen nach weiteren sechs Jahren. Werbekampagnen mit überdimensionalen Füllfederhaltern auf PKWs oder mit Werbeflugzeugen sollten die Marke bald bekannt machen. In der Nähe von Offenbach eröffnete Montblanc Mitte der dreißiger Jahre seine erste Lederwarenwerkstatt für hochwertige Schreibgeräte-Etuis, Notizbücher und Federmappen. Mit den Abteilungen Design, Produktion und Verwaltung bezog das Unternehmen im Laufe der Zeit einen neuen Hauptsitz in Hamburg und führte dort auch ein firmeninternes Montblanc Museum. 1997 gründete Montblanc eine eigene Uhrenmanufaktur im Schweizer Ort Le Locle und ergänzte sie später durch die kleine Schweizer Traditionsmanufaktur Minerva in Villeret. Alle Montblanc-Produkte vom Füllfederhalter über Leder-Accessoires oder Uhren bis zum handgeschöpften Büttenpapier haben bis heute Eines gemeinsam: Sie sollen die Werte Tradition und Handwerkskunst widerspiegeln.

Text: Ingrid Becker / Foto: Montblanc

Mehr aus unserer Redaktion

Entdecken Sie interessante Stilpunkte aus "MODE & ACCESSOIRES"

Arlette Moden

Arlette Moden

mehr
Mompti - Die Dessous-Boutique

Mompti - Die Dessous-Boutique

mehr
Optik Bödiker - die Brillenmeisterei GmbH

Optik Bödiker - die Brillenmeisterei GmbH

mehr
Spobag Golf & Travel Shop

Spobag Golf & Travel Shop

mehr
Brillen Höfer

Brillen Höfer

mehr
Knocknok

Knocknok

mehr
 
mehr aus MODE & ACCESSOIRES

Entdecken Sie exklusive Angebote und Events

 

Strickwaren Deluxe

Angebot

mehr
 

New Arrivals

Angebot

mehr
 

Großzügig dimensioniert, aber dennoch handgepäcktauglich

Angebot

mehr
 

Jetzt kostenlos testen

Angebot

mehr
 

Enjoy your moments of success... Hang Tough

Angebot

mehr
 

Vorteilskunde werden

Rabatt

mehr
mehr Angebote

Weitere interessante Stilpunkte Themen

Exklusive Angebote
Exklusive Angebote

Angebote & Events

Product Guide
teaser_inspirationen

Product Guide

Unsere Golfpartner mit Stil!
Unsere Golfpartner mit Stil

Unsere Golfpartner mit Stil!