STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Hin zur Natur gilt auch bei Kosmetik

Im Kühlschrank steht die Bio-Milch, in der Obstschale liegen die Äpfel aus der Region und im Badezimmer findet der Creme-Tiegel mit Naturkosmetik seinen Platz. Der Wunsch der deutschen Verbraucher nach Natürlichkeit und Nachhaltigkeit ist gestiegen. Das zeigt sich deutlich an ihren
Einkaufsgewohnheiten, denn sie achten vermehrt auf Qualität und kaufen häufiger frische, naturbelassene und regionale Lebensmittel ein. Auch der Umsatz von Bio-Produkten stieg in 2011 um neun Prozent. Der Anteil des Bio-Sortiments am gesamten Lebensmittelmarkt erhöhte sich damit auf annähernd vier Prozent. Das gaben der Bundesverband des Lebensmittelhandels und der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft bekannt.

Dieser Trend zeigt sich auch bei der Nachfrage nach Naturkosmetik. „Grüne Kosmetik erreicht mehr und mehr Kunden: Zwischen 2006 und 2010 ist die Reichweite echter Naturkosmetik um 50 Prozent gestiegen, naturnahe Produkte legten in diesem Zeitraum 38 Prozent zu, “ wird die Branchenexpertin Elfriede Dambacher von naturkosmetik konzepte im November 2011 von der Fachmesse Vivaness für Naturkosmetik und Wellness zitiert. Mit dem Erfolg im „grünen Segment“ nahmen im Februar 2012 rund 200 Firmen aus 26 Ländern an der Messe teil. In Europa führt Deutschland mit einem knapp über sechs Prozent liegendem Marktanteil bei Naturkosmetik die Länder- Vergleichstabelle an, berichtet Vivaness aus dem Naturkosmetik Brachenreport von 2010. Die Naturkosmetik-Messe findet parallel zur BioFach, der Weltleitmesse für Bio-Produkte statt und bietet eine internationale Plattform für die Branche der zertifizierten Naturkosmetik.

Der Kosmetikmarkt präsentiert dem Verbraucher eine reiche Angebotspalette von naturnaher bis zu zertifizierter Naturkosmetik. Zur ersten Orientierung kann die Eingruppierung von naturkosmetik konzepte und Marktforschungsunternehmen im Naturkosmetik Branchenreport dienen. Sie unterscheiden drei Bereiche, die Produkte mit und ohne Siegel, Reformhaus-Artikel und naturnahe Kosmetik ohne problematisch eingestufte Inhaltstoffe. Die Siegel, die reine Inhaltsstoffe garantieren, hat der Bundesverband der Naturkosmetiker in einer Liste zusammengestellt. Das Prüfzeichen „kontrollierte Naturkosmetik“ wird vom Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen (BDIH) für regelmäßig kontrollierte Naturkosmetik vergeben. Auch das Siegel der unabhängigen Umweltkontroll-Organisation Ecocert steht für Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne Chemie. Die Marke Demeter kennzeichnet Waren aus konsequent biologischer Herstellung. Reine Naturkosmetik garantieren zudem die Interessengemeinschaft europäischer Naturkosmetikfirmen NaTrue und das Gütesiegel NCCO vom Verein Natural Cosmetics Certification Organisation. Steht „Bio“ oder „Natur“ auf dem Tiegel, ist somit nicht unbedingt nur Naturstoff enthalten. Ein Blick auf das Prüfsiegel schafft Sicherheit und letztendlich kann ein intensives Beratungsgespräch helfen einen persönlichen Favoriten zu finden.

 

Text: Ingrid Becker | Foto: istockphoto.com

Mehr aus unserer Redaktion

Entdecken Sie interessante Stilpunkte aus "FITNESS & GESUNDHEIT"

Arteo Klinik - Zentrum für Aesthetische Plastische Chirurgie

Arteo Klinik - Zentrum für Aesthetische Plastische Chirurgie

mehr
DiPura

DiPura

mehr
Privatpraxis für Frauenheilkunde

Privatpraxis für Frauenheilkunde

mehr
Dr .Seibt Genomics GmbH

Dr .Seibt Genomics GmbH

mehr
Institut Medifit

Institut Medifit

mehr
flowyoga.lifestyle

flowyoga.lifestyle

mehr
 
mehr aus FITNESS & GESUNDHEIT

Entdecken Sie exklusive Angebote und Events

 

MEDITATION – Neue Erfahrungs-Welten - offene Gruppe

Veranstaltung

mehr
mehr Angebote

Weitere interessante Stilpunkte Themen

Exklusive Angebote

Angebote & Events

Product Guide

Product Guide

Unsere Golfpartner mit Stil!

Unsere Golfpartner mit Stil!