STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 
STILPUNKTE-Blog: Eine Pina Colada in der Hand mit Blick auf Strand und blauen Himmel. Was gibt es Schöneres?

Cocktail Tipps zum Selbermixen

Vorfreude auf den Sommer

Speisen & Genuss

12.02.2019

Erfrischender Start

Der Winter ist noch in vollem Gange und viele von uns haben keine Lust mehr auf Kälte, schlechtes Wetter und grauen Himmel. Wer träumt da nicht von weißen Stränden, türkisblauem Wasser und Sonnenbaden am Pool? Ein wenig Karibik-Feeling können sich Wintermuffel aber auch jetzt schon ins eigene Heim holen! Mit den beiden STILPUNKTE® Cocktail-Empfehlungen überstehen Sie auch die ungemütlichsten Wintertage und kommen in den Genuss von tropischen Früchten und Urlaubs-Feeling.

Stilpunkte-Blog: Pina Colada, der Cocktail-Klassiker

Die Piña Colada

Ihren Namen hat fast jeder schon mal gehört. Die Piña Colada ist einer der bekanntesten Cocktails und erinnert an Urlaub, Sonne und karibisches Lebensgefühl. Man vermutet, dass der Cocktail seinen Ursprung auf Puerto Rico hat. Bekannt ist, dass der Vorläufer des Drinks schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Barkeepern gemixt wurde, indem frischer Ananassaft mit Zucker und Rum vereint wurde. Irgendwann kam dann jemand auf die Idee, noch den Saft der Kokosnuss hinzuzufügen, und das Ergebnis war die fruchtig-sahnige Piña Colada! Wie Sie den Drink zuhause zubereiten können, zeigen wir Ihnen hier:

Sie benötigen:
3 cl Kokossirup
2 cl Sahne
10 cl Ananassaft
6 cl weißer Rum (optional)

Zubereitung:
Alle Zutaten werden kräftigt zusammengerührt oder geshaked. Auch ein Blender oder Mixer eignet sich für die Zubereitung. Danach das Ganze in ein schönes, hohes Glas geben und mit einer Ananasscheibe und einer Cocktail-Kirsche garnieren. Lassen Sie es sich schmecken!

Stilpunkte-Blog: Der Strawberry-Daiquiri, Cocktail-Klassiker

Der Strawberry-Daiquiri

Unser zweiter Cocktail-Tipp hat einen tollen Sofort-Effekt. Er ist spritzig und erfrischend. Sein kräftig-fruchtiger Geschmack überzeugt fast Jeden. Den Daiquiri kann man auf verschiedene Art und Weise zubereiten. Er hat eine enorme Variationsbreite und kann sogar halb gefroren gemixt werden.
Der Name „Daiquiri“ stammt ursprünglich von der gleichnamigen kubanischen Siedlung. Bekannt wurde der Cocktail in Havanna durch einen Barkeeper, der diesen Drink seinem berühmtesten Gast Ernest Hemingway servierte. Eine der bekanntesten Varianten ist der Strawberry-Daiquiri:

Sie benötigen (für 6 Portionen):
500 g Erdbeeren
2 EL Zucker
18 EL Eis (zerstoßen)
8 EL Erdbeersirup
150 ml Zitronensaft
300 ml weißer Rum (optional)

Zubereitung:
Die Erbeeren waschen und abtropfen. Ein paar der Beeren zum Garnieren beiseite legen.
Die übrigen Beeren pürieren, das Püree durch ein Sieb drücken. Die Ränder der Gläser können angefeuchtet und in den Zucker gedrückt werden. 2 EL Eis in jedes Glas füllen. Das Erdbeerpüree, den Erdbeersirup, Zitronensaft, Rum und das übrige Eis entweder im Mixer oder mit einem Handpürierstab durchmixen und in ein Glas geben. Mit Erdbeeren garnieren und mit Trinkhalm genießen.
 
 
Text: STILPUNKTE®-Redaktion, ns / Fotos: www.pexels.com, pixabay.com
 
Quellen:
https://www.gentledrinks.de/pina-colada/
https://de.wikipedia.org/wiki/Daiquiri
https://www.daskochrezept.de/rezepte/erdbeer-daiquiri_233603.html

Partner-Empfehlungen von Stilpunkte