STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Herbstmenü von Kappes

Rezept

Der ausgezeichnete Eventkoch Christoph Kappes lockt mit einem Klassiker der Küchenkunst zum Nachkochen. Das Herbst-Menü in drei Gängen hat er für die STILPUNKTE-Leser in seiner Catering-Erlebnisgastronomie Kappes kreiert.

Als leichte Vorspeise wählt Christoph Kappes eine köstliche Räucherlachsroulade. Sie wird mit einer selbstgemachten Senf-Dillsauce anrichtet, die neben frischem Dill auch mit Honig und einem Schuss Essig abgeschmeckt ist. Mit Salzkartoffeln und frischem Salat präsentiert der Spitzenkoch und Überraschungskünstler die klassische Roulade vom Weidefriander. Gefüllt mit Frühstücksspeck und Gewürzgurken hat er sie zuvor eine gute Stunde in trockenem Rotwein und Rinderfond geschmort. Frische, fruchtige und doch cremige Geschmackserlebnisse verspricht die Orangia Sun-Tiramisu mit einem Hauch Kakaopulver zum Dessert.
Event-Caterer Christoph Kappes ist immer auf der Suche nach dem Neuen. Die Basis seiner Gerichte bleibt dabei stets exzellente Qualität und seine Devise „back to the roots“. So räuchert der gelernte und erfahrene Koch in der Hotelerie selbst oder fertigt auf Wunsch sogar gebrannte Mandeln. Zur Präsentation seiner kulinarischen Köstlichkeiten inszeniert er seit dem Jahr 1995 mit seinem Catering-Service Erlebnisse der besonderen Art und lässt schon mal den Nachtisch mit Mini-Pralinen an Fallschirmen von einer Empore auf die Gäste hinab fliegen. Auch in diesem Jahr wurde er für den „Großen Preis des Mittelstands“ nominiert und von der IHK Bonn für sein Engagement in der Region mit dem „Ludwig“ ausgezeichnet.

Einen fruchtig frischen 2012 Castelfeder Pinot Bianco Vom Stein aus Südtirol empfiehlt der Erlebnisgastronom zur leichten Fischvorspeise, während der kräftige spanische Rotwein 2009 Monte Ducay Reserva Seleccionada Pegamina aus dem Hause Bodegas San Valero den Hauptgang vollendet. Ein 2012 Chardonnay Colombard Cotes de Gascogne des Guts Yvon Mau ergänzt mit seiner harmonisch ausbalancierten Säure das fruchtig cremige Dessertvergnügen.