STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Klassische Roulade vom Weidefriander

Klassische Roulade vom Weidefriander

Zubereitung

Die Rouladen abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Das Fleisch von einer Seite mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils 2 Speckscheiben auf jede Roulade legen. Gewürzgurken längs vierteln und jeweils 2 Gurkenstreifen quer auf das untere Ende der Rouladen legen. Die Rouladen unten fassen und fest aufrollen.

Die Rouladen mit Rouladennadeln oder Holzspießchen feststecken.

Das Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen. Die Rouladen dazugeben und rundherum bei großer Hitze kräftig braun anbraten.

Restliche Lauchzwiebeln in Stücke schneiden und zusammen mit den Kräutern dazugeben. Rinderfond und Wein oder Saft dazugießen. Alles im geschlossenen Topf eine gute Stunde bei kleiner Hitze schmoren.

Die Rouladen aus dem Topf nehmen, Rosmarin und Lorbeer entfernen und den Bratfond mit einem Stabmixer pürieren. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Dazu schmecken Salzkartoffeln und Salat oder Rotkohl.

Zutatenliste

  • 4 Rouladen vom Friander (Kalb Rose) à 150 g
  • 4 TL mittelscharfer Senf
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)
  • 2 Gewürzgurken
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Stiele Thymian
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 1/4 l Rinderfond oder –brühe
  • 1/4 l trockener Rotwein oder roter Traubensaft
  • etwas Zucker

Vielen Dank für dieses Rezept

Dieses Rezept wurde von Die Erlebnisgastronomie Christoph Kappes aus Lohmar bereit gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren