STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Feuer und Flamme für Leckereien vom Grill

Saftige Steaks, zarter Lachs, gefüllte Paprika – wem läuft dabei nicht das Wasser im Mund zusammen? Doch auch wenn besonders Hartgesottene in den vergangenen Monaten schon den Grill angeworfen haben, beginnt jetzt erst die eigentliche Saison. Ob im heimischen Garten, auf dem Balkon oder mit Freunden im Park: Grillen ist so beliebt wie nie zuvor.

Mit dem richtigen Equipment zum Genuss

Damit Fleisch, Fisch oder Gemüse besonders gut gelingen und das Freizeitvergnügen nicht zum gefährlichen Spiel mit dem Feuer wird, gilt es, das richtige Equipment zu nutzen. Der Deutsche Grillverband rät zu Geräten, Anzündhilfen und Holzkohle, die den Qualitäts- und Sicherheitskriterien der Verbrauchernormen entsprechen. Immer beliebter bei den Grillfans: der Kugelgrill. Anders als beim direkten Grillen unmittelbar über der Glut liegt die Kohle in zwei Schalen am Rand. Die entstehende Hitze zirkuliert um die Grillspeisen in der Rostmitte, das tropfende Fett wird in einer Schale aufgefangen. In der geschlossenen Kugel können sogar aufwendigere Gerichte wie Braten oder ganze Puten zubereitet werden.

Profis schwören auf den Barbecue-Smoker

Raffinierte Rezepte für die nächste Party gelingen mit dem Smoker. Liebhaber des formvollendeten Barbecues schwören auf diesen Grill, der vor mehr als 200 Jahren in den USA erfunden wurde. Auch hier werden die Speisen nicht direkt über dem Feuer gegrillt, sondern in einer Kammer, die sich etwas oberhalb und seitlich der kleineren Feuerkammer befindet. Für Grillfreunde, die ihrem Hobby am liebsten in freier Natur frönen, eignet sich ein Koffergrill am besten. Das mobile Gerät ist leicht zu transportieren und mit wenigen Handgriffen auf- und wieder abzubauen. Wo auch immer man den Grill anfeuert, es soll ein kulinarischer Genuss werden. In den vergangenen Jahren hat sich der Trend zu ausgefalleneren Speisen vom Rost ergeben. Kenner bereiten asiatische Gerichte, Schaschlik-Spieße oder Burger in allen Variationen zu. Auch gefülltes Gemüse, Lachs und andere Fischsorten lassen sich vortrefflich grillen.

Der Deutsche Meister rät zur Geduld am Rost

Unschlagbare Favoriten auf dem Holzkohlegrill sind aber weiter Klassiker wie Steaks, Koteletts, Würstchen, Frikadellen und Spareribs. „Man sollte nicht irgendwelchen Trends hinterherlaufen, sondern das grillen, was einem selbst am besten schmeckt“, meinte Michael Hoffmann, Deutscher Grill- und Barbecue-Meister sowie Vizeweltmeister aus Rösrath, jüngst in einem Interview. „Grillen muss man zelebrieren: Leidenschaft für gutes Essen und Geduld am Rost – darauf kommt es an.“

Text: Claudia Wingens / Foto: iStockphoto.com

Mehr aus unserer Redaktion

Entdecken Sie interessante Stilpunkte aus "SPEISEN & GENUSS"

Cha Cha - Thai Street Kitchen

Cha Cha - Thai Street Kitchen

mehr
ALTE KUNST Weinkeller & Café

ALTE KUNST Weinkeller & Café

mehr
Wildhüters GmbH

Wildhüters GmbH

mehr
Landhaus Fischerheim

Landhaus Fischerheim

mehr
Vineyard Weinlager

Vineyard Weinlager

mehr
Ölmühle Solling

Ölmühle Solling

mehr
 
mehr aus SPEISEN & GENUSS

Weitere interessante Stilpunkte Themen

Exklusive Angebote
Exklusive Angebote

Angebote & Events

Product Guide
teaser_inspirationen

Product Guide

Unsere Golfpartner mit Stil!
Unsere Golfpartner mit Stil

Unsere Golfpartner mit Stil!