STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE

Porsche Taycan Turbo S

Voll elektrisch
Typisch Porsche und doch anders. Mit dieser viertürigen Sportlimousine liefern die Autobauer aus Zuffenhausen einen Sportwagen, der seinen legendären Vorgängern in nichts nachsteht. Genauso dynamisch erobert der Taycan den Asphalt und überzeugt mit unbändiger Performance. Gleichzeitig übertrifft er in Sachen Nachhaltigkeit alles zuvor dagewesene, durch ausgereifte Produktionsmethoden und umweltfreundlichen Antrieb. Ein Meilenstein der Elektromobilität.

Power to WOW
Und genau dieser Elektromotor hat es in sich. Der Taycan Turbo S benötigt gerade einmal 2,8 Sekunden, um auf 100 km/h zu beschleunigen. Diese Geschwindigkeitsmarke erreicht der Turbo nur 0,4 Sekunden später. Drücken Sie das Gaspedal weiter, lautet bei beiden Allrad-Modellen die Höchstgeschwindigkeit irgendwann 260 km/h. In Sachen Reichweite liegt der Turbo mit 450 Kilometern knapp vor dem Turbo S, der bis zu 412 Kilometer am Stück abspulen kann.
1. Batterierahmen in Leichtbaukonstruktion
2. Herzstück der E-Performance
3. Der Energiespeicher im Unterboden
4. Systemspannung mit 800 Volt

COME IN and see who is the best
Fans des ursprünglichen 911ers werden begeistert sein. Dessen Schalttafel wurde gekonnt ins digitale Zeitalter übersetzt. So ergibt sich für das Cockpit eine klare Struktur, die genau auf die Person im Fahrersitz ausgerichtet ist. Alle Einstellungen lassen sich schnell und intuitiv über ein Kombiinstrument mit 16,8 Zoll großem Display bedienen. Ähnlich wie bei einem Tablet oder Smartphone. Raffiniert: Ein „Hey Porsche“ schaltet die Sprachsteuerung ein.
Bei der Farb- und Materialauswahl bietet der Taycan viele Möglichkeiten der individuellen Gestaltung. Wer es klassisch mag, darf zwischen verschiedenen Lederarten wählen. Alle, die besonders umweltbewusst agieren, freuen sich über das innovative „Race Tex“ – eine hochwertige Mikrofaser aus recyceltem Polyester. Wiederverwertete Fischernetze finden, auf Wunsch, im Bodenbelag ihren Einsatz. Markant kommt das Lenkrad daher, das ebenfalls in einer GT Sport-Variante erhältlich ist.

Was vermutlich nur eingefleischte Enthusiasten wissen, die Geschichte der Porsche-Motorisierung startet elektrisch. Die ersten vom späteren Gründer des Unternehmens, Ferdinand Porsche, konstruierten Fahrzeuge fahren allesamt mit Elektroantrieb. Den Anfang macht der C.2 Phaeton, der 1898 von einem achteckigen Elektromotor und satten fünf Pferdestärken angetrieben wird. Zusammen mit dem Kutschwagenhersteller Lohner präsentiert Porsche 1900 ein Elektromobil, das bis zu 37 km/h in der Spitze erreicht und verhindern soll, dass „Bezinmotoren die Luft verderben“. 
Rund ein Jahrhundert später greift der zur Weltmarke gereifte Autohersteller den Gedanken der Elektromobilität wieder auf und stellt die Weichen für eine neue Ära: Als Reaktion auf Vorgaben zu Schadstoff- und Kohlendioxid-Emissionen veröffentlicht Porsche 2011 den Boxster E – mit den ersten automobiltauglichen Lithium-Ionen-Batterien. Eine weitere zukunftsweisende Entscheidung treffen die Ingenieure später, indem sie auf 800 Volt-Technik setzen. Im Rennsport, auf der Strecke von Le Mans erprobt, erfährt das leistungsstarke Elektroniklayout im Taycan nun die Serienreife.

Die Karosserie
1.966 Millimeter breit, doch gerade einmal 1.380 Millimeter hoch – mit diesen Maßen strahlt der Taycan die ganze Kraft eines Sportwagens aus. Wie beim 911er wird auch bei der Sportlimousine das Heck stark betont. Über die charakteristischen Seitenpartien verläuft die Silhouette in ein „Gesicht“, das hellwach wirkt. Dafür sorgen unter anderem die LED-Matrix-Hauptscheinwerfer, die scheinbar neben der mächtigen Motorhaube schweben.
Das aufsehenerregende Lichtkonzept kommt auch im Heck zum Ausdruck: Ein von innen beleuchtetes Band verläuft über dessen gesamte Breite. Im Zentrum dessen leuchten dreidimensional geformte Glasbuchstaben den Schriftzug „Porsche“ in die Welt hinaus. Ein weiteres Highlight der Heckpartie ist der Spoiler, der typisch für die Stuttgarter Edel-Boliden, je nach Geschwindigkeit, in drei Stufen ausfährt. Muskulös wirkende Kotflügel unterstreichen die gewaltige Erscheinung des Taycan einmal mehr gekonnt.

Mehr aus unserer Redaktion

Entdecken Sie interessante Stilpunkte aus "AUTO & MOBILES"

Audi Zentrum Bergisch Gladbach | Richard Stein GmbH & Co.KG

Audi Zentrum Bergisch Gladbach | Richard Stein GmbH & Co.KG

mehr
Radshop Herfs

Radshop Herfs

mehr
Porsche Zentrum Willich

Porsche Zentrum Willich

mehr
Mika Amaro

Mika Amaro

mehr
Royal Motors Kempen GmbH

Royal Motors Kempen GmbH

mehr
Cuca Mode-Accessoires

Cuca Mode-Accessoires

mehr
 
mehr aus AUTO & MOBILES

Weitere interessante Stilpunkte Themen

Exklusive Angebote

Angebote & Events

Product Guide

Product Guide

Unsere Golfpartner mit Stil!

Unsere Golfpartner mit Stil!