STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 
Stilpunkte-Blog: Entspannung pur. Nicht jeder kann Yoga in so einer spektakulären Landschaft üben

Mehr Energie im Alltag

Stressbewältigung mit YOGA

Sport & Freizeit

04.02.2019

Yoga - uralt und wieder voll im Trend

Der Trend ist unverkennbar: Die Mischung aus entspannender Dehnung und schweißtreibenden Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht gewinnt weltweit immer mehr an Beliebtheit. Dabei existiert Yoga schon seit Jahrtausenden und gilt als das älteste Übungssystem der Welt. Bereits zwischen 800 v. Chr. und 200 n. Chr. wurden in Indien die ersten und wichtigen Yoga Schriften wie „Upanishaden“, „Bhagavad Gita“ und „Yoga Sutra“ niedergeschrieben.

Mittlerweile gibt es viele Arten von Yoga, die verschiedenste Bereiche des Körpers ansprechen und als perfekte Ergänzung zur täglichen Joggingrunde, dem Krafttraining im Fitnessstudio und anderen beliebten Sportarten gelten. In Kombination mit gesunder Ernährung (meist vegan) kann Yoga zu mehr Energie, Gewichtsabnahme und einem rundum gesunden Körper verhelfen. Aber auch gegen Stress, Nervosität und Angst besitzt Yoga nachweislich wohltuende Wirkung.

Stilpunkte-Blog: Frauen beim Üben von Yoga, Gewicht abnehmen und Stressabbau

Yoga für Entspannung und Stressabbau

Neben vielen Yoga-Arten, die die körperliche Fitness verbessern und zum Teil sehr anstrengend sein können, gibt es auch Yoga, das besonders hilfreich zum Abbau von Stress, zur Entspannung und besserem Schlaf ist.

Hatha Yoga – für Einsteiger und besseren Schlaf

Das Hatha Yoga eignet sich für körperlich weniger fitte Menschen und Einsteiger. Es wird sehr entspannend und gelenkschonend ausgeübt. Wichtiger Bestandteil der Übungen sind hier die Meditation und die richtige Atmung. Die Positionen werden vergleichsweise lange gehalten, so dass eine tiefe Entspannung eintritt. Diese Entspannung wirkt sich positiv auf Herz und Kreislauf aus. Studien haben ergeben, dass das regelmäßige Ausüben von Hatha Yoga Stresshormone im Körper reduziert, was unter anderem zu besserem Schlaf führen kann.

Luna-Yoga für Frauen

Die Übungen beim Luna-Yoga sprechen vor allem den weiblichen Körper an. Hier wird die Beckenbodenmuskulatur gestärkt, um beispielsweise Hormone zu regulieren und somit positiven Einfluss auf den weiblichen Zyklus zu nehmen. Die verschiedenen Positionen und Übungen versetzen den Körper in einen tiefenentspannten Modus und die abschließende Meditation sorgt für ein ganzheitliches Training.

Anusara-Yoga

Diese Yoga-Art vereint einen sanften „Flow“ mit präzisen Ausrichtungsprinzipien. Es eignet sich ideal für bürotätige Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen und unter Fehlhaltungen und Bewegungsmangel leiden. Die individuelle Anatomie des Übenden steht hierbei im Fokus. Die genaue Position für Füße und Hände, sowie der richtige Einsatz der Muskelgruppen wird gefördert und kontrolliert. So wird der Körper je nach Bedarf gekräftigt.

Stilpunkte-Blog: Frauen beim Anti-Stress-Yoga

Kleine Yoga-Übung für Zwischendurch

Wer kennt es nicht, das nervöse Zucken der Augenlider, den verspürten Druck auf den Ohren, ein Ohrgeräusch, Kopfschmerzen oder Schwindelanfälle. Derartige Symptome können besonders bei berufstätigen Menschen auftreten, die im Alltag von Stress und Hektik bestimmt werden. Eine kurze Auszeit kann helfen, ein wenig zur Ruhe zu kommen: 5-10 Minuten Pause reichen. Ziehen Sie sich kurz zurück und machen Sie eine entspannende Atemübung. Schließen Sie die Augen und atmen Sie tief ein, etwa 3 Sekunden, halten Sie den Atem für 2 Sekunden und atmen Sie 4 Sekunden lang aus. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Atem – und nur auf den Atem!
Atmen Sie nach diesem Muster mehrmals ein und aus. So erreichen Sie einen meditationsähnlichen Zustand. Sie werden ruhiger und können sich wieder besser konzentrieren. Probieren Sie es doch einmal!

Stilpunkte-Blog: Kleine Auszeit vom Alltag mit Yoga

Die STILPUNKTE®-Blog-Berichte sind nur als Anregung gedacht, ersetzen aber keinesfalls eine ärztliche Untersuchung und Beratung. Die beschriebenen Symptome können auch auf eine Erkrankung hinweisen. Bitte fragen Sie deshalb vorher Ihren Arzt, ob Yoga-Übungen für Sie geeignet sind.

Text: STILPUNKTE®-Redaktion, ns / Fotos: pexels.com
Quellen: https://wiki.yoga-vidya.de/Yoga_Geschichte
https://www.fitforfun.de/sport/weitere-sportarten/yoga-arten-welches-yoga-passt-zu-mir_aid_14058.html

Partner-Empfehlungen von Stilpunkte