STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 
STILPUNKTE-Blog: Schloss Drachenburg am Drachenfels oberhalb von Königswinter. Copyright Tourismus NRW e.V.

Tipp für einen Frühlingsausflug

Drachenfels & Drachenburg

Sport & Freizeit

16.04.2019

Ausflug zum Drachenfels – Mythos und Romantik

Eine der bekanntesten Geschichten des Rheinlands ist die Sage von Siegfried, dem Drachentöter. Einst besiegte er auf dem Drachenfels im Siebengebirge den Drachen, befreite so die Königstochter und brachte sie zurück zu ihren Eltern nach Worms. Auch Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Hölderlin schwärmten von der atemberaubenden Romantik, die der Ausblick über den Rhein bietet. Heute macht die phänomenale Kulisse im Siebengebirge am Rhein zwischen Königswinter und Bad Honnef sowie das Angebot an Erlebnis und Gastronomie den Drachenfels zu einem beliebten Ausflugsziel.

Stilpunkte-Blog: Luftaufnahme von Burg Drachenfels oberhalb von Königswinter. Copyright Tourismus NRW e.V.

Burg Drachenfels und das Drachenfelsplateau

Das Drachenfelsplateau wurde von Herbst 2011 bis zu seiner Neueröffnung am 02. Juni 2013 komplett modernisiert. Nun ergänzt ein lichtdurchfluteter Glaskubus das 30er-Jahre-Gebäude und bietet zusammen mit der Sitzstufenanlage ein spektakuläres Erlebnis. Von hier aus hat man eine grandiose Aussicht über den Rhein und sogar bis nach Köln und kann eintauchen in die mythische Welt der Nibelungensage. Als besonderes Wahrzeichen des Drachenfelsen können Sie die Ruine der Burg bestaunen. Der Bau der Burganlage wurde nach 1138 vom Kölner Erzbischof Arnold begonnen und wahrscheinlich um 1167 vollendet. Die Burg bestand aus dem Bergfried, dessen Ruinen man heute noch sehen kann, dem Palas, der Kapelle und den Dienstbotenwohnungen. Vom Palas ist noch ein Mauerstück mit Fensteröffnung, das berühmte „Kölner Fenster“ erhalten.

Stilpunkte-Blog: Das Drachenfelsplateau mit dem Glaskubus und grandioser Aussicht auf den Rhein

Fahrt mit der Drachenfelsbahn

Seit Juli 1883 befördert die Drachenfelsbahn Besucher zum Gipfel und ist somit die älteste Zahnradbahn Deutschlands. Die Talstation befindet sich direkt am Fuße des Drachenfels in der Altstadt Königswinters. Seit den 1950er Jahren wird die gut 1,5 km lange Fahrt mit ca. 220 m Höhenunterschied und einer maximalen Steigung von 20 % mit elektrischen Triebwagen anstatt mit der Dampflokomotive bewältigt. Dadurch wird sie aber nicht weniger zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf halber Strecke gibt es einen Zwischenstopp am Schloss Drachenburg. In der Hauptsaison können Sie sich alle 30 Minuten mit der Bahn zum Drachenfelsgipfel transportieren lassen.

Stilpunkte-Blog: Diehistorische Drachenfelsbahn bringt Besucher hoch zuR Burgruine und zum Aussichtsplateau

Der Aufstieg zum Drachenfels

Viele Wege führen auf den Gipfel des beliebtesten Berges im Rheinland. Der traditionellste Weg mit der schönsten Aussicht ist allerdings der Eselsweg, der von der Rheinuferpromenade in Königswinter bis hinauf zum Drachenfels führt. Vermutlich wurde der steile Weg schon in Abschnitten von römischen Steinmetzen benutzt, die Trachyt abbauten. In der Hauptsaison warten am Fuße des Berges Esel, die die Besucher den steilen Weg nach oben bringen. Alternativ kann man durch das Nachtigallental gehen, welches sich vom Ostrand der Altstadt von Königswinter bis hinauf zum Siebengebirge zieht. Wenn Sie den Aufstieg zu Fuß meistern, sollten Sie die vielen Sehenswürdigkeiten auf der Strecke mit einplanen: Auf halber Strecke liegt die Nibelungenhalle mit Gemälden von Hermann Hendrich und die Drachenhöhle mit der ca. 15 m langen Drachenskulptur von Franz Josef Krings.

Schloss Drachenburg

Auf halbem Weg zwischen der Talstation und dem Drachenfelsplateau befindet sich am nördlichen Hang über der Stadt Königswinter Schloss Drachenburg. Erbaut wurde das Schloss 1882 bis 1884 von Stefan von Sarter im historischen Stil. Hier wird man auf der Venusterasse von zwei prunkvollen, goldenen Hirschen empfangen. Der Ausblick über den Naturpark Siebengebirge bis hin zum Kölner Dom ist einmalig. Das Schlossinnere begeistert mit seiner originalgetreuen Restauration: Eine neugotische Kunsthalle, die Privatgemächer und die prachtvollen Buntglasfenster glänzen im Licht längst vergessener Zeiten. Das Schloss, die weitläufigen Parkanlagen, das Museum zur Geschichte des Naturschutzes und das Gründerzeitmuseum sind nicht nur für die Öffentlichkeit zugänglich. Besonders romantisch wird es, wenn Sie die Suite im Turmzimmer mieten und den unvergleichlichen Blick über das Rheintal genießen.

Stilpunkte-Blog: Schloss Drachenburg am Drachenfels oberhalb von Königswinter. Copyright Tourismus NRW e.V.

Stilpunkte-Blog: Interieuraufnahmen von Schloss Drachenburg am Drachenfels oberhalb von Königswinter. Copyright Tourismus NRW e.V.

Rhein in Flammen

Am 04. Mai 2019 können Besucher wieder das traditionelle Feuerwerk bestaunen. In Linz, Remagen, Unkel, Bad Honnef, Königswinter und Bonn finden Rheinuferfeste mit abwechslungsreichem Musikprogramm statt. Auch von einigen Schiffen, die den Rhein entlang fahren, wird man das atemberaubende Feuerwerk, das die Burgen und die landschaftliche Kulisse in Szene setzt, anschauen können. Ein einmaliges Spektakel, dass die Romantik der Sage mit dem Erlebnis von Heute zu verbinden weiß.

Stilpunkte-Blog: Rhein in Flammen, gesehen vom Drachenfels

Naherholung mit wunderschöner Aussicht

Ein Besuch des Drachenfels inklusive Schloss Drachenburg und der Ruine auf dem Gipfel ist immer zu empfehlen. Hier zeigt sich das Rheinland von seiner schönsten Seite und gibt den Blick auf bewaldete Berge, das Rheintal und Weinhänge frei. Hier können Wanderer ebenso ihrer Passion nachgehen wie Besucher, die die historische Drachenfelsbahn nutzen möchten. Hier verbinden sich Natur, Erlebnis und Gastronomie.

Stilpunkte-Blog: Abendstimmung mit Blick auf Burg Drachenfels und den Rhein
 
Text: STILPUNKTE®-Redaktion, vw

Fotos:
Bilder Burg Drachenfels und Schloss Drachenburg: Copyright Tourismus NRW e.V.
Rhein in Flammen: Copyright Tourismus- und Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler / www.pressefoto-homann.de
Glaskubus und Abendaufnahme: Copyright Tourismus- und Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler 
Drachenfelsbahn: Copyright Drachenfelsbahn, Foto viskom design, Bernd Rommelrath

Quellen und weiterführende Informationen: 
www.der-drachenfels.de
www.nrw-tourismus.de/a-schloss-drachenburg-drachenfels
www.schloss-drachenburg.de
www.siebengebirge.com
www.bonn-region.de
www.drachenfelsbahn.de

Tickets für Rhein in Flammen am 4. Mai 2019:
https://www.bonnticket.de/Rhein+in+Flammen+2019+M....Id=8021
(Laut dem Veranstalter sind nur noch begrenzte Kontingente erhältlich).

Kartenverkauf und Reservierung ausschließlich über die jeweiligen Veranstalter. Ausverkauf vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Partner-Empfehlungen von Stilpunkte