STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 

Das Stilpunkte-Frühlingsmenü Schloss Bensberg

Rezept

Südländische Aromen berühren sanft den Gaumen für vollendeten mediterranen Geschmack. So entführt das Team um Küchendirektor Marcus Graun und Küchenchef Henry Burghardt seine Gäste immer wieder zu einer kulinarischen Reise in die Toskana. Die genussvollen Momente in der Trattoria Enoteca im Schloss Bensberg zeichnete der Gault Millau mit 15 Punkten aus.

In dem eigens für Stilpunkte komponierten Frühlingsmenü präsentieren die Küchenkünstler als Vorspeise einen „Römersalat gegrillt“ mit Parmesancrème, fermentiertem Knoblauch und Ofentomaten. Dazu wird der Römersalat geviertelt, mit einem Bunsenbrenner abgeflämmt, mit Vinaigrette beträufelt und mit Crème, Pürrée und Tomatenfilets serviert. Für die „hausgemachten Pappardelle mit geschmorten Rippchen, Tomate und Rosmarin“ werden die gewürzten Schweinerippchen in Olivenöl im Bräter angebraten und mit Wurzelgemüse, Knoblauch, Tomatenmark, verschiedenen Gewürzen und Rotwein im Ofen gegart. Nach mehreren Stunden wird das gelöste Fleisch mit Tomaten unter die frisch gekochte Pasta gehoben und mit der reduzierten Sauce angerichtet. Den krönenden Abschluss des Menüs bildet das Dessert „Crème brûlée mit Torrone und sautierten Blaubeeren“. Dafür wird in aufgekochter Sahne Torrone gemixt, durch ein Sieb passiert und mit einer Eigelb-Masse cremig gerührt. Die Mischung wird im Wasserbad im Ofen zum Stocken gebracht und nach dem Abkühlen mit braunem Zucker bestreut und knusprig karamellisiert. Angerichtet mit sautierten, „beschwipsten“ Portwein-Blaubeeren avanciert das Dessert zum genussvollen Höhepunkt.