STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 
Stilpunkte-Blog: pillowdrop-Ski, made in Düsseldorf.

pillowdrop - handgefertigte Skier aus dem Rheinland

Im Zeichen von Grizzly, Wolf und Schneeleopard

Sport & Freizeit

24.02.2019

STILPUNKTE-Blog: Pillowdrop-Ski im Einsatz in den Bergen.

Der Berg ruft …. und Düsseldorf antwortet!

Die Stille inmitten frisch verschneiter Berge genießen, die kalte Luft einatmen und das atemberaubende Panorama mit Blicken aufsaugen - Für begeisterte Skifahrer gibt es keine vollkommenere Szenerie. Das Düsseldorfer Unternehmen pillowdrop setzt diesem Wintertraum das sportliche i-Tüpfelchen auf. Mit handgefertigten Skiern, die sich durch höchste Fertigungspräzision und beste Materialien auszeichnen und sich von industrieller Massenproduktion abheben. Doch Moment mal - Skier aus dem Rheinland? Eine ungewöhnlich klingende Kombination. Die Geschichte hinter dieser Geschäftsidee macht sie allerdings noch spannender. Vier Freunde, die seit Kindesbeinen auf den Skibrettern stehen, beginnen nach einem Skibaukurs in Innsbruck mit ersten Tests und eigenen Bau-Versuchen im elterlichen Keller – und entfachen für sich dabei eine neue Leidenschaft.

STILPUNKTE-Blog: Das Gründerteam von Pillowdrop. Skier im Zeichen von Schneeleopard, Wolf und Grizzlybär.

Der Rest fügt sich: Mit weltweiten Recherchen bezüglich der Materialauswahl, Kreativität bei der Beschaffung von notwendigem Werkzeug und Maschinen, computergestützten Entwürfen der Grundformen und der Geometrie der Skier, um die Fahreigenschaften der unterschiedlichen Modelle zu bestimmen, sind einige der Zutaten genannt, die die Jungunternehmer seit nunmehr rund drei Jahren antreiben.

STILPUNKTE-Blog: Pillowdrop-Skier Handmade in Düsseldorf.

Im Zeichen von Grizzly, Wolf und Schneeleopard

Doch auch der Wunsch, in vielerlei Hinsicht etwas besser zu machen, spornt pillowdrop bei der Konstruktion der Skier „Made in Düsseldorf“ an. Der bisherige berufliche Hintergrund des Gründungsteams ist dabei bester Ratgeber. Zwei diplomierte Maschinenbauer lassen ihr Fachwissen als Ingenieure einfließen, eine Juristin lenkt die rechtlichen Notwendigkeiten von pillowdrop. Und auch das Design der Sportgeräte überlassen die Ski-Liebhaber keinen fremden Händen. Auf jedem der aktuell vier Skitypen ist ein Konterfei eines Tieres zu sehen. Mit beispielsweise einem Grizzly-Bären oder einem Schneeleoparden soll so nicht nur der Charakter des jeweiligen Modelles und seine Fahreigenschaften im Hang unterstrichen werden, das Design gilt gleichermaßen als respektvolle Hommage an die Natur und die Bergwelt. Auch mit den von pillowdrop verwendeten, ökologisch besser verträglichen Materialien stellen die Unternehmer die Schärfung des Bewusstseins der Wintersportler für die Umwelt in den Fokus und möchten eine umweltfreundlichere Alternative zum Standardski bieten.

STILPUNKTE-Blog: Das Gründerteam von Pillowdrop. Skier Handmade in Düsseldorf.

„Wir möchten stets darauf aufmerksam machen, dass sich der Mensch mit Respekt gegenüber seiner Umwelt bewegen sollte. Egal, an welchem Ort der Erde. Die Berge sind die Gastgeber für Alpinsportler oder Wanderer, sie sind nicht unser Eigentum“, erläutert Markus Kordes, Mitgeschäftsführer der pillowdrop GbR. Um diese einzigartige Naturkulisse aktiv zu schützen, spendet das Unternehmen für jedes verkaufte Paar Ski 10€ an den WWF – eine Philosophie, die Skifahrer weltweit sicher gerne teilen werden.

STILPUNKTE-Blog: Abfahrtslauf mit Pillowdrop-Skiern.
 
Text: STILPUNKTE®-Redaktion, sw / Fotos: pillowdrop

Zur Website von pillowdrop: