STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
Rolex, Luxusuhren, Sommeruhren, Handgelenk, Ziffernblatt, Daytona, Dayjust, submarine, bicolor, Tag Heuer, IWC, Omega, Cartier, Wasserdichtigkeit, Metallarmband

Die Must-haves einer Sommeruhr

Luxusuhren für den Sommer

Schmuck & Uhren

22.07.2022

Ohne Uhr in den Beachclub oder an den Strand? Für viele Uhrenliebhabende undenkbar! Die perfekten Uhren für die heißen Tage sind nicht nur wasserdicht, sondern auch ein echter Hingucker am Handgelenk. Diese Uhren sind ideale Begleiter für den Sommer!

Die Must-haves einer Sommeruhr

Was sollte eine fantastische Uhr für die heißen Monate überhaupt haben? Steigen die Temperaturen auf 30 Grad und mehr, tauchen viele gern ins kühle Nass ab. Zweifelsohne muss die Sommeruhr das auch mitmachen können, ohne Schaden zu nehmen. Damit der Zeitmesser am Handgelenk nicht für zusätzliche Schwitzattacken sorgt, ist das Armband aus Metall oder anderen leichten Stoffen. Leder sieht zwar edel aus, eignet sich aufgrund der fehlenden Atmungsaktivität allerdings vor allem für kühlere Jahreszeiten.

Im Sommer darf es gern farbenfroher sein. Viele Luxusuhren auf horando.de haben beispielsweise Ziffernblätter in einem strahlenden Blau, Rot oder Gelb oder leuchten mit ihren farbenprächtigen Armbändern. 

Rolex, Luxusuhr, Daytona, Oyster, Tradition, Bicolor, Hulk, Rolex Yacht Master, Submarine, Sommeruhr

Rolex strahlt mit dem Sommer um die Wette. Der Uhrenklassiker ist bei Armband und Ziffernblatt in aufregenden Farbkombinationen erhältlich.

Rolex als Sommerklassiker

Die traditionsreiche Uhrenmarke ist für jede Jahreszeit geeignet. Einige Modelle wie die Rolex Yacht-Master hingegen sind die optimalen Begleiter für die sonnigen Monate. Nicht nur der Name erinnert an das maritime Flair, sondern auch die Gestaltung des Ziffernblattes. Ideal für Freizeitkapitäne und Liebhabende der sanften Meeresbrise.

Auch das Modell „Submariner“ ist ein tolles Highlight am Handgelenk für den Sommer. Hiervon gibt es sogar besonders farbenfreudige Modelle, wie die „Hulk“ in der Bicolor-Variante oder mit grünem Ziffernblatt.

Auch Breitling setzt auf Sommerglanz

Uhren von Breitling sind nur etwas für die Luxusklasse, so das landläufige Vorurteil vieler Uhrenfans. Doch der luxuriöse Spaß am Handgelenk muss gar nicht teuer sein und dient immer häufiger als echte Wertanlage. Speziell in wirtschaftlichen Krisenzeiten sind Uhren nach wie vor äußerst wertstabil, vor allem außergewöhnliche Modelle. Eines davon ist die „SuperOcean“ aus dem Haus Breitling.

Die Uhr sieht nicht nur sportlich aus, sondern ist mit einer Wasserdichte von 500 Meter und zahlreichen Features der ideale Begleiter für alle Aktiven. In der maritimen Kollektion stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, unter anderem mit einem ozeanblauen Ziffernblatt, einem aufregenden Algengrün und zahlreichen Armbandmöglichkeiten. 

Stilvoll funkelnd durch den Sommer: die Uhren aus dem Haus Cartier

Für alle, die mit stilvoller Eleganz mit den Sonnenstrahlen um die Wette glänzen möchten, hat Cartier ein paar passende Modelle. Die „Santos“ ist eine Legende, denn sie wurde erstmalig von Luftfahrtpionier Alberto Santos Dumont getragen und ist seither eine wahre Stilikone.

Im Gegensatz zu anderen Luxusuhren stehen hier keine farbenfreudigen Ziffernblätter oder Armbänder im Fokus, stattdessen die warmen Goldtöne auf Gehäuse und Armband. Damit ist die Uhr ideal für Sommermonate an der südfranzösischen Küste und beim Schlendern durch die pittoresken mediterranen Straßen.

Mit Hublot geht es sportlich-elegant durch die heißen Tage

Die Uhrenschmiede aus der Schweiz ist vor allem bei Künstlern und Sportlern besonders beliebt. Ursächlich dafür sind die sportlich-eleganten Modelle und zahlreichen Sonderkollektionen. So werden mit den Kollektionen „Hublot Loves Art“ und „Hublot Loves Miami“ das einzigartige Lebensgefühl und die Kreativität Miamis aufgegriffen und in den Uhrenmodellen verarbeitet. Das Ergebnis sind farbenfrohe Modelle, die auch im Sommer für Aufsehen sorgen und dennoch nichts an Tragekomfort vermissen lassen.

Für eine Abkühlung im Pool eignet sich die Zeitmesser mit einer Wasserdichte von durchschnittlich 50 Meter allemal. Wer seine Hublot auch bei tieferen Unterwasserabenteuern tragen möchte, entscheidet sich beispielsweise für die Big Bang King mit einer Wasserdichtigkeit von bis zu 300 Meter.

IWC versprüht mediterranes Flair

Exklusive Uhren aus Schaffhausen mit einem sommerlichen Flair gibt es von IWC. Die Luxusuhrenmarke setzt auf stilvolle Modelle mit modernem Design und technischen Raffinessen. Der IWC Portofino Chronograph erinnert nicht nur namentlich an Spaziergänge entlang pittoresker Küstenstädtchen an der italienischen Riviera, sondern versprüht auch beim Design dieses gelungene Flair.

Erhältlich ist die Uhr beispielsweise mit einem strahlend weißen Ziffernblatt, das mit dem farblich passenden Armband jedes Sommeroutfit abgerundet. Wer es stilvoller mag und auch an Sommerabenden auf Schwarz setzt, wählt die Portofino mit einem schwarzen Ziffernblatt. Dezente Highlights gibt es auch, denn die Zeiger sind auch in einem maritimen Blau erhältlich und vor allem auf dem leuchtend weißen Untergrund ein echter Hingucker.

Etwas für Aktive: Panerai vereint italienische Leichtigkeit mit robustem Look

Italien ist vor allem in den Sommermonaten Sehnsuchtsort vieler Luxusliebhabender, sodass auch die passende Uhr dazu nicht fehlen darf. Was wäre besser geeignet als eine Panerai aus Mailand? Die Modelle der Edelmarke vereinen italienische Leichtigkeit mit militärischer Robustheit. Ein gelungener Stilmix, der vor allem bei aktiven Luxusliebhabenden besonders gut ankommt.

Die markanten Armbänder bieten auch an heißen Tagen einen guten Sitz. Das Ablesen der Zeit auf dem markanten Ziffernblatt ist auch bei größter Sonneneinstrahlung kein Problem. Langeweile kommt bei dem Pseudo-Militär-Luxuszeitmesser nicht auf, denn die farbigen Akzente auf Armband, Ziffernblatt und Zeigern bringen Sommerlaune.

Omega, Luxusuhr, Tauchuhren, Seamster Planet Ocean, Panerai, SommeruhrOmega-Modelle sind nicht nur farblich ein Hingucker, sondern machen im Sommer Badevergnügen und Strandaufenthalt spielend leicht mit.

Klassisch durch den Sommer: Die Omega macht auch farbliche Abenteuer mit

In der Liste der sommerlichen Luxusuhren darf die Omega nicht fehlen. Robust, präzise und stilvoll – so werden die Modelle seit jeher gestaltet. Optimal für heiße Tage ist die Seamaster Planet Ocean, die ihrem Namen alle Ehre macht.

Sie bietet nicht nur eine Wasserdichtigkeit bis 600 Meter, sondern erinnert auch an die Tauchuhren der Sportprofis. Statt schnöden Schwarz- oder Grautönen geht es hier deutlich edler und auf Wunsch auch farbenfroher zu. Das Zifferblatt zieren beispielsweise aufregende orangefarbene Zahlen, die mit der Sonne um die Wette strahlen.

Abtauchen mit der Tag Heuer Aquaracer Bamford

Ein sommerlicher Klassiker, vor allem für Sportuhren-Liebhabende, ist die Tag Heuer Aquaracer Bamford. Durch ihr eigenwilliges Design ist sie optisch ein echter Hingucker und kommt mit Rotnuancen auf Ziffernblatt und Zeigern auch in einem aufregenden Sommerlook daher. Durch eine Wasserdichtigkeit von maximal 300 Meter ist sie der ideale Begleiter zum Abtauchen an heißen Tagen, übrigens nicht nur für Herren, sondern auch für sportliche Damen.

Text: STILPUNKTE® Redaktion, FB

Bilder: Unsplash & Pixabay

Titelbild: Unsplash @Millenary Watches
Bild 1: Pixabay @MonacoCannes
Bild 2: Pixabay @mariciodss

 
 
 
 

Bewerben Sie sich jetzt als STILPUNKTE® Partner

Sie führen ein exklusives Unternehmen und bedienen anspruchsvolle Konsumenten im gehobenen Segment? Dann bewerben Sie sich jetzt für eine Gratis Mitgliedschaft bei STILPUNKTE!

 

Jetzt gratis bewerben

Unsere Stilpunkte Themen