STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE

die optiker. Jess + Jess

Der innovative DNEye Scanner und B.I.G. Vision® von Rodenstock

Mode & Accessoires

04.12.2020

Mit dem innovativen DNEye Scanner und B.I.G. Vision® von Rodenstock zum besten Seherlebnis

„Jedes Auge ist anders“, weiß Herwart Jess, Inhaber von die optiker. Jess + Jess. „Daher sollten Brillengläser– wie bei einem individuell gefertigten Maßanzug vom Schneider – auch wie ‚angegossen‘ passen. Damit wir dies erreichen, stützen wir uns auf innovative Techniken und maßgeschneiderte Brillengläser von Rodenstock.“

Für ein optimales Ergebnis werden dafür zunächst die Augen mit dem hochmodernen Rodenstock DNEye®Scanner vermessen. Die Messung erfolgt vollautomatisch und hochpräzise an mehr als 7.000 Messpunkten - einzigartig in der Welt. Denn anders als herkömmliche Messgeräte erfasst der DNEye® Scanner nicht nur die gängigen Werte für Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmung, sondern weit mehr. So werden zum Beispiel auch die Pupillenreaktion bei Tag und bei Nacht sowie die damit einhergehenden Veränderungen des Sehens erfasst. Darüber hinaus treten auch individuelle Abbildungsfehler zutage, die beispielsweise für reduziertes Kontrastsehen und schlechte Sicht in der Dämmerung verantwortlich sind.

 Jesse und Jess, Optiker, Augenoptik, Augenglasbestimmung, DNeye Scanner, Rosenstock,

Die Ergebnisse aus dieser bahnbrechenden Technologie sind Grundlage für B.I.G. Vision® von Rodenstock. Denn der vom Optiker übermittelte äußerst umfangreiche biometrische Datensatz dient dazu, ein präzises biometrisches Augenmodell zu entwickeln. Bisher wurden fast alle Gleitsichtgläser nach einem statischen, reduzierten Augenmodell mit festen Parametern hergestellt. Dieses Standardmodell trifft aber nur auf zwei Prozent aller Augen zu. Die große Mehrheit der Gleitsicht-Brillenträger nutzen somit Gläser, die nicht perfekt zu ihren Augen passen. Mit der neuen Methode wird die Biometrie des gesamten Auges gemessen. Dies beinhaltet die Länge der Augen sowie mehrere tausend Datenpunkte, was weit über den Industriestandards liegt. Alle relevanten biometrischen Daten fließen dann direkt in die Brillenglas-Produktion ein. So können auf den Mikrometer genau passende Gläser hergestellt und für jedes einzelne Auge das Zentrum des scharfen Sehens bestimmt werden. „Im Vergleich zu herkömmlichen Brillengläsern kann man schärfer und kontrastreicher sehen, ganz besonders in der Dämmerung“, betont Mitinhaberin Birte Jess. „So bieten diese maßgefertigten Brillengläser ein neues, noch nie da gewesenes Sehgefühl.“

Jess und Jess, Optiker, Augenoptik, Rosenstock, DNeye Scanner,

Wer auf der Suche nach dem besten Seherlebnis ist, kann sich vor Ort durch das Kompetenzteam von „die optiker. Jess + Jess“ beraten und von den Neuheiten aus der Brillen-Welt inspirieren lassen.

Text: Claudia Wingens 
Bilder: die optiker Jess & Jess

Erfahren Sie mehr bei unserem STILPUNKTE Partner unter: https://www.stilpunkte.de/ruhrgebiet-west/eintraege/die-optiker-jess-jess/

Partner-Empfehlungen von Stilpunkte

 
 

Unsere Stilpunkte Themen