STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
 
Die berühmtesten Schuhikonen

Die berühmtesten Schuhikonen

Mode & Accessoires

10.10.2019

Schuhe, High Heels, Stilpunkte, Sneakers, Mules, Ballerinas, Damenschuhe, Knife Mules, Belle Vivier, Very Privé, Supestar,

Viele Frauen jeden Alters geben offen zu, dass sie einen „Schuhtick“ haben. Ihr Schuhschrank kann nicht voll genug sein und sie besitzen edle bis sportliche Varianten in allen Farben sowie Formen – also die perfekte Kombination für jede Gelegenheit und alle Looks. Nicht fehlen dürfen dabei oft auch die Klassiker. Jene Schuhikonen also, die schon seit vielen Jahrzehnten die Damenfüße schmücken und aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken sind. Einige davon sind schon vergleichsweise günstig zu haben. Viele andere stellen eine kleine Investition dar, doch genau das macht sie aus Sicht modebegeisterter Frauen so begehrenswert. Welche also sind sie, die Dauerbrenner am Modehimmel, welche mittlerweile bereits den Status als Ikonen unter den Schuhen erlangt haben?

 Schuhe, High Heels, Stilpunkte, Sneakers, Mules, Ballerinas, Damenschuhe, Knife Mules, Belle Vivier, Very Privé, Supestar,


Belle Vivier (Ballerinas)

Die Ballerinas sind für viele Frauen ihre Schuhe der Wahl, wenn sie im Sommer nach einem eleganten, dennoch aber luftigen Modell suchen. Die Geschichte der Ballerinas hat zwar schon früh als klassischer Tanzschuh im Ballett begonnen, woher ihr Name stammt. Doch zum Damenschuh für den Alltag haben sie sich erst gegen Ende des 19.Jahrhunderts entwickelt. Zum Trend unter den Schuhen wurden die schließlich in den 1940er und 1950er Jahren, als Berühmtheiten wie Audrey Hepburn, Brigitte Bardot und viele weitere Stilikonen die bequemen sowie eleganten Schuhe trugen. Durch ihren Einsatz im Film „Frühstück bei Tiffanys“ haben sie schließlich selbst den Sprung zu einer Ikone der Modewelt geschafft. Seither sind die Ballerinas ein Dauerbrenner, welcher zwar verschiedene Trends durchlebt, niemals aber ganz verschwindet.

Unter den Ballerinas gibt es zudem ein Modell, welches jede Frau kennt und viele Damen sogar selbst im Kleiderschrank haben: Der „Belle Vivier“ vom Designer Roger Vivier. Die schwarzen Ballerinas haben eine quadratische Silberschnalle als Verzierung und verfügen über einen kleinen Absatz. Berühmt wurden sie durch den Kinohit „Belle de Jour“ im Jahr 1967. Mittlerweile gibt es den „Belle Vivier“ auch mit höheren Absätzen als Pumps, welche als „Pilgrim-Pumps“ bezeichnet werden, oder in unterschiedlichen Farben. Die quadratische Silberschnalle ist dennoch erhalten geblieben und steht unverkennbar für eine der Ikonen am Modehimmel des 20. Jahrhunderts.

Schuhe, High Heels, Stilpunkte, Sneakers, Mules, Ballerinas, Damenschuhe, Knife Mules, Belle Vivier, Very Privé, Supestar,

Very Privé (High Heels)

Die modebewussten sowie wohlhabenden Damen in beinahe allen Filmen tragen sie: High Heels mit einer unverkennbaren roten Sohle. Jede Frau, welche sich für Schuhe interessiert, weiß sofort, dass diese rote Sohle zur Marke Louboutin gehören muss. Erfunden wurden die Klassiker im Jahr 1993 von Christian Louboutin und schmücken seither alle Modelle des berühmten Modehauses. Die klassischen High Heels mit dem Namen „Very Privé“ sind bis heute sein unangefochtener Bestseller. Sie werden am liebsten in schlichtem Schwarz oder dezenten Tönen getragen, sodass die rote Sohle als Kontrast perfekt zur Geltung kommt. Victoria Beckham, Sienna Miller und viele weitere berühmte Namen tragen die High Heels von Louboutin häufig auf den roten Teppichen. Günstig sind diese Schuhikonen zwar nicht, für viele Damen ist es dennoch ein Traum, eines Tages auch ein Paar der „Very Privé“ im Kleiderschrank zu haben.

Schuhe, High Heels, Stilpunkte, Sneakers, Mules, Ballerinas, Damenschuhe, Knife Mules, Belle Vivier, Very Privé, Supestar,

Superstar (Sneakers)

Weniger elegant, aber ebenso berühmt, ist das Modell „Superstar“ der Sportmarke adidas. Es hat dem deutschen Label in den 1970er Jahren weltweite Bekanntheit eingebracht und hält sich bis heute hartnäckig in der Modewelt. Auch die Sneakers verdienen daher den Titel als Schuhikonen. Eigentlich wurde der „Superstar“ als Basketballschuh entworfen und ist in weißer Farbe mit drei schwarzen Streifen eher schlicht gehalten. Doch als die Band „Run-D.M.C.“ den Schuhen im Jahr 1986 einen eigenen Song widmete, stiegen sie endgültig zum Dauerbrenner am Modehimmel auf. Seitdem erleben sie in regelmäßigen Abständen ein Revival und sind vor allem in den Schuhschränken junger Frauen zu finden.

Stars wie Beyoncé Knowles, Rihanna oder Rita Ora halten den Trend am Leben und vor den adidas-Läden auf der ganzen Welt bilden sich endlos lange Schlangen, wenn es ein Release der neuen Modelle gibt – ein Drop, wie es in der Szene genannt wird. Mittlerweile gibt es die „Superstars“ sogar schon in schickerer Ausführung, beispielsweise mit glitzernden Streifen oder in edlen Metallic-Tönen, sodass sie zunehmend auch von den älteren Generationen gerne getragen werden, welche die Schuhikone größtenteils noch aus ihrer Jugend kennen.

Schuhe, High Heels, Stilpunkte, Sneakers, Mules, Ballerinas, Damenschuhe, Knife Mules, Belle Vivier, Very Privé, Supestar,

Knife (Mules)

Eine etwas größere Investition sind die „Knife Mules“ des Modehauses Balenciaga. Gegründet wurde es im Jahr 1937 in Paris, allerdings von einem spanischen Designer namens Cristóbal Balenciaga. In den 1940er bis 1960er Jahren war Balenciaga die berühmteste und begehrteste Modemarke – nicht nur in Frankreich. In diesem Zuge ist mit den „Knife Mules“ eine Schuhikone entstanden, welche seither nicht mehr von den Laufstegen wegzudenken ist.

Die weltbekannten Mules sind als Kitten Heels gestaltet und verfügen über eine langgezogene Spitze mit V-Ausschnitt. Dadurch verleihen sie dem Damenfuß eine filigrane Silhouette. Mittlerweile gibt es die „Knife Mules“ in vielen verschiedenen Farben sowie aus unterschiedlichen Materialien wie Leder oder Satin. Jedes Jahr aufs Neue stellt Balenciaga frische Modelle vor, doch aus dem Sortiment wurden diese Ikonen seit ihrer Erfindung niemals genommen. Sie stellen stattdessen nach wie vor einen Bestseller dar und ein Ende der Erfolgsgeschichte ist nicht in Sicht!

Schuhe, High Heels, Stilpunkte, Sneakers, Mules, Ballerinas, Damenschuhe, Knife Mules, Belle Vivier, Very Privé, Supestar,

Text: STILPUNKTE®-Redaktion, fb

Bitte beachten Sie: Die STILPUNKTE®-Blog-Berichte sind als Anregung gedacht, ersetzen aber keinesfalls eine fachkundige Beratung. Unsere Berichte werden sorgfältig recherchiert. Dennoch können, wie auch bei unseren Quellen, Fehler oder Irrtümer auftreten. Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

Fotos: Aufmacher, Bilder 1 und 2: Stilpuntkte® Fotoshooting bei Laufsteg in Köln 

            Ballerinas und Mules: adobe Stock #65769964

            High Heel, Pixaby.com #84041096

            Sneaker: STILPUNKTE®-Magazin Ausgabe 15 

Quellen: 

https://www.bvfsi.de/2018/05/13/ballerinas-audrey-hepburn-liebte-sie/

https://fashionunited.de/nachrichten/business/christian-louboutin-gewinnt-rechtsstreit-um-rote-sohlen/2018052225390

https://www.def-shop.com/magazin/sprachkurs-sneakersprech/

 

Partner-Empfehlungen von Stilpunkte