STILPUNKTE LIFESTYLE GUIDE
AUF UND DAVON

AUF UND DAVON

Fitness & Gesundheit

19.11.2021

Lust auf eine Tour – ganz gleich wie die Runde aussieht, ob es streckenweise bergauf und bergab geht oder über Stock und Stein? Darf es wohlmöglich auch ein weiter entfernt gelegenes Ziel sein? Oder soll ein Alltagsbegleiter helfen das Hin und Her zu meistern? Ein E-Bike könnte die Lösung sein, wie das Rad Charger3 von Riese & Müller, das unterstützt – leise surrend.

Sportliches Design

Das Charger3 kommt mit sportlichem Auftritt daher. Sein Elektroantrieb sowie alle Züge und Kabel sind unsichtbar und geschützt im Rahmen versteckt. Das gilt sowohl für den 500- als auch den 625-Wattstunden-Akku. Wer gerne weit weg oder hoch hinaus radeln will, kann mit der DualBattery 1125 eine Reichweite bis zu 150 Kilometer nutzen. Hier liegt der zusätzliche 500 Wattstunden-Akku auf dem Unterrohr – alles wetterfest gefertigt. Das Bike gibt es in drei verschieden Farben und dazu noch mit einigem Zubehör wie dem Frontgepäckträger für zusätzliches Gepäck oder den breiten Flat-Pedalen, All-Terrain-Reifen und ergonomischen Griffen. Die Räder von Riese & Müller führen auch die Bike Parks Timm in Lüneburg und Winsen. Darf es noch mehr Schutz fürs Rad sein: der RX Chip und die RX Services stehen bereit.

RX Chip und RX Services

Riese & Müller aus Mühltal hat Hardware und Software kombiniert und daraus eine zukunftsgerichtete Einheit geschaffen. RX Connect steht hier für diese Verbindung - mit dem RX Chip und der RX App ist die Position des Rads per GPS verfügbar. Die „RX“ oder „Rider Experience“ Services bieten verschiedene Pakete wie ConnectRide mit Diebstahlschutz per GPS-Tracking und Bewegungsalarm bis hin zu persönlichen Fahrstatistiken, ConnectCare mit Diebstahlschutz inklusive Wiederbeschaffungsservice bis zur Vollkasko-Versicherung und ConnectCare Basic für alle Jobrad-Besitzer.

Zuerst waren es Falträder …

Alles begann in einer Garage - Markus Riese und Heiko Müller, die beiden Unternehmensgründer lernten sich einst während des Maschinenbaustudiums an der TU Darmstadt kennen und verbrachten ihre Freizeit mit dem Umbau von Fahrrädern. 1992 hatte Markus Riese eine Idee für Falträder - das vollgefederte „Birdy“ war geboren. Mit seiner Weiterentwicklung gingen Riese und Müller auf Produzentensuche und wurden fündig. Weitere Fahrradkonzepte folgten und dazu die Überzeugung, dass komfortables Fahren und Vollfederung zusammen gehören. Die Unternehmer schätzen besondere, langlebige und hochwertige Produkte. Heute setzt der Hersteller von E-Bikes, Cargo-Bikes und Falträdern auf neue E-Bike-Technologien.

Text: STILPUNKTE® Redaktion, IB                                                                                   

Unsere Stilpunkte Themen